Konzerte Drucken EMAIL help
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suche Zum ausgwählten Monat wechseln
Triorient, Churchwalk, St. Stephanikirche Goslar Als iCal Datei herunterladen
Samstag, 19. Mai 2018, 21:00 - 23:00
Aufrufe : 259
TRIORIENT
Ihre musikalische Ausbildung im Fach Operngesang erhielt Öykü Şensöz in Istanbul mit anschließenden Masterabschlüssen im Mozarteum Salzburg und Musikhochschule Nürnberg. Aufgrund ihres Gebrutsortes Istanbul und ihre Musikliebende Familie kam sie bereits mit jungen Jahren unweigerlich auch mit der türkischen Musik in Berührung. Somit hatte sie die Grundlage, die west-östliche Musikkultur zu verbinden.

Şeref Dalyanoğlu begann mit der Musik zunächst als Autodidakt und nahm später Ausbildung an der Universität in Istanbul(I.T.Ü.) bei Serhan Aytan. Der Ud-Virtuose ist ein gefragter Musiker, Impulsgeber, Brückenbauer und Berater für viele interkulturelle Projekte, wo er sich inzwischen zu Hause fühlt. Das Duo vermittelt in ihren Konzerten die wunderbare Welt der türkischen Musik, angefangen aus der Sarai bis zu den entlegensten Orten der anatolischen Steppen, Beispiele aus der islamischen Musik bis hin zur modernen klassischen Musik und schließlich die türkischen Tangos.

Stephanie Knauer ist Absolventin der Musikhochschule Augsburg im Fach Klavier. Sie ist jedoch nicht nur in der klassischen Musik zu Hause sondern bedient auch Weltmusik excellent.
 
Die weit über die Grenzen bekannten Augsburger Musiker schlagen meisterhaft eine Brücke zwischen Orient und Okzident. Christliche und islamische Lieder fließen ineinander als wären sie nie getrennt gewesen.
 
Die Besetzung:
 
Öykü Şensöz - Sopran
Stephanie Knauer - Klavier
Şeref Dalyanoğlu - Ud, Gesang
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Veranstaltungsort* : St. Stephanikirche Goslar
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Event-Link : www.churchwalk.de
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Zurück

<>



top